Suche
  • Anna Leonenko – Geschäftsführerin/President | Анна Леоненко – директор
  • Telefon | Телефон + 49 30 86 45 18 73
Suche Menü

Aktuelles

 Forum der sozialen Unternehmerinnen 

Am 12. und 13. Dezember 2020 wird in Minsk ein Forum für Unternehmerinnen stattfinden,  welches den zuvor veranstalteten Erfahrungsaustausch zwischen engagierten Frauen aus Russland, Belarus und Deutschland abschließend zusammenfasst.

Wenn auch Sie an dem Projekt, mit Ihrem eigenen Unternehmen oder Ihrer gemeinnützigen Organisation in einem der humanitären Bereiche, teilnehmen möchten, warten wir auf Ihre Bewerbung. Füllen Sie dazu bitte das verlinkte Teilnahmeformular aus und senden Sie Ihre Bewerbung an: zelenskaya@mediaost.de

Nähere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Dieses Projekt wird durch das Auswärtige Amt Deutschlands gefördert.

Pressemitteilung

Pressemappe

aa

 Medienschule Domachevo-Sławatycze 

Das deutsch-polnisch-belarussische Projekt „Medienschule Domachevo – Sławatycze“ wurde konzipiert, um die Ausbildung junger Menschen im Bereich des lokalen Journalismus zu unterstützen. Das Projekt läuft von Mai bis November 2020. Während der zehntägigen Medienschule werden Lehrer aus Deutschland, Polen und Belarus mit polnischen und belarussischen Schülerinnen und Schülern, im Alter von 12 bis 17 Jahren, zusammenarbeiten. Sie bringen ihnen bei, eine Online-Zeitung herauszugeben und thematisieren die journalistische Tätigkeit am Beispiel deutscher Medien. Das Ergebnis wird die Schaffung eines Medienstudios sein, in dem die Schülerinnen und Schüler beider Schulen bis Ende November eine gemeinsame Online-Zeitung in zwei Sprachen erstellen werden, um diese regelmäßig in Zukunft zu veröffentlichen.

Dieses Projekt wird durch das Auswärtige Amt Deutschlands gefördert.

Pressemitteilung, Pressemitteilung auf Polnisch

Pressemappe, Pressemappe auf Polnisch

aa

 Der Holocaust in der Geschichte meiner Familie

Du bist zwischen 16 und 23 Jahren alt und der Holocaust hat eine prägende Bedeutung in deiner Familiengeschichte? Du hast Lust darauf, andere Jugendliche aus Deutschland, Polen, der Ukraine, Belarus und Russland kennenzulernen und gemeinsam eine internationale Ausstellung zu konzipieren, um die Erinnerungskultur zu unterstützen und dem Antisemitismus etwas entgegenzusetzen? Du hast Interesse Ende Juli 2020 an einer zweiwöchigen Begegnung in Belarus teilzunehmen? Dann suchen wir dich und deine Geschichte!

Genauere Informationen zum Projekt findest du hier.  Bitte sende uns deinen kreativen Beitrag gemeinsam mit diesem Formular und mache dich mit den Teilnahmebedingungen und der Datenschutzerklärung vertraut.

Dieses Projekt wird durch das Auswärtige Amt Deutschlands gefördert.

1. Pressemitteilung, 1. Pressemitteilung auf Polnisch, 2. Pressemitteilung, 3. Pressemitteilung

Pressemappe

aa

 Russische Festival-Highlights, Publikums-Hits und zahlreiche Gäste bei der 15. Filmwoche in Berlin 

Vom 25.11. – 01.12.2019 findet die Jubiläumsausgabe der Russischen Filmwoche in Berlin statt und präsentiert ein buntes und vielfältiges Programm mit zahlreichen Gästen. 

Eröffnet wird die diesjährige Filmschau mit der Deutschlandpremiere des Films Odessa von Valeri Todorovski, der bereits vor 10 Jahren für einen mitreißenden Auftakt sorgte und in diesem Jahr persönlich für die Präsentation seines neuen Werks anreisen wird. Das Jubiläumsprogramm wartet mit Festival-Hits auf, die international für Aufsehen gesorgt haben, begeistert durch eine Mischung aus Arthaus-Kino und bewegenden Komödien und hält auch für Kurzfilmliebhaber und die jüngsten Kinobesucher einige Überraschungen bereit. 

Pressemitteilung

Одесса 1

 Expertenaustausch Soziale Barrierefreiheit für Autisten

Vom 9.-13. September findet der Erfahrungsaustausch von deutschen und russischen Kollegen/-innen auf dem Gebiet der Arbeit mit und Beratung von Erwachsenen mit Autismus- Spektrum-Störungen in Berlin und Hamburg statt. Zum Anlass des Projektes kommt eine Gruppe russischer Experten/-innen nach Deutschland, um sich bei Treffen mit Regierungsinstitutionen, NGOs und Fachverbänden über gesetzliche, soziale und gesellschaftliche Aspekte der Arbeit der Kollegen/-innen bewusst zu werden und diese mit der Lage im eigenen Land zu vergleichen.

Bei Interesse werfen Sie gerne einen Blick in die Pressemappe zum Projekt, oder lesen Sie eine der drei Pressemitteilungen:  

1.Pressemitteilung2.Pressemitteilung3.Pressemitteilung. 

Zum Online-Navigator (auf Russisch) geht es hier.  

autismus deutsch

Medienpartner des Projektes:

berlin24.ru

 Expertenaustausch Sozialpädagogik für Integration

Das trinationale Projekt „Sozialpädagogik für Integration“ gab Sozialpädagogen, Lehrern, Vertretern von Bildungseinrichtungen und Sozialarbeitern aus Russland die Möglichkeit, sich mit europäischen Strukturen und Strategien auf dem Gebiet der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund vertraut zu machen. Gefördert wird der Austausch zwischen Experten der drei Partnerländer, um Entwicklungen zu evaluieren und Fortschritte zu bewerten.

1. Pressemitteilung

2. Pressemitteilung

3. Pressemitteilung

4. Pressemitteilung

Pressemappe

Die Ergebnisse des Austauschs wurden in einem Online-Sammelband zusammengefasst, den Sie hier (auf Russisch) finden können.

aa

Medienpartner des Projektes:

berlin24.ru

 TRAVELLER BETWEEN WOR(L)DS

Im August 2019 wird die interaktive kostenlose Lernapp zur Förderung von Lese- und Schreibkompetenzen mehrsprachiger Kinder ab 10 Jahren vorgestellt. Das Projekt soll in erster Linie dazu beitragen, die Lücke zwischen Schul- und Heimsprache zu schließen, neues Wissen in den Kategorien Erde, Mensch, Leben und Weltraum zu vermitteln und Eltern sowie Lehrer und Betreuer in Bildungseinrichtungen bei der mehrsprachigen Erziehung zu unterstützen. Um im Schulalltag angeeignetes Wissen und Fachbegriffe auch in der Herkunftssprache zu erlernen, oder im Gegenteil, den Schulalltag auf Deutsch zu erleichtern, können die Einstellungen in der App an die persönlichen Anforderungen angepasst werden. Das Programm kann in und zwischen den folgenden Sprachen installiert werden: Türkisch, Russisch, Englisch, Deutsch, Rumänisch, Litauisch, Slowakisch und Slowenisch.

Pressemitteilung 

Traveller Between Worlds

Medienpartner des Projekts

berlin24.ru

Die Welt des Russischen Theaters 2019 

Vom 6. bis 9. Juni findet in Berlin das Festival „Die Welt des Russischen Theaters“ statt. Zum wiederholten Mal wird das Theaterpublikum eingeladen, die ewig unergründbare russische Seele zu erkunden, die bereits die großen Dramaturgen Ostrovskij, Gogol und Tschechow beschäftigte und auch außerhalb Russlands nicht die erste Generation fasziniert. Denn genau darin besteht die Besonderheit der Veranstaltung, die das zweite Jahr in Folge ausgewählte Gäste in die deutsche Hauptstadt einlädt. 

Pressemitteilung

Press-Kit

Programm

Fotos.zip

Drei Witze in einem Akt

Ich habe keine Angst vor Virginia Woolf

Aufzeichnungen der Wahnsinnigen

Foto von Maxim Polak

Medienpartner:

berlin24.ru                     ZITTY_Logo_rot-8575

 

Russische Filmwoche in Berlin 2018

Bereits zum 14. Mal bringt die Russische Filmwoche die neuesten Filme aus Russland in die deutsche Hauptstadt. Auch in diesem Jahr wartet das Programm mit vielen Highlights auf. Insgesamt sind es zwölf spannende Filme, die zwei bis drei Mal im neuen delphi LUX am Zoo sowie im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur im Original mit Untertitel gezeigt werden. Mit freundlicher Unterstützung des Kulturministeriums der Russischen Föderation.

Programm 2018

Pressemitteilung

Pressefotos Filme zip

Filmtexte

Plakat RFW 2018

Diskussion “Der Streamingmarkt in Russland und in Deutschland”

Am 26.11. um 17 Uhr im Russischen Haus der Wissenschaft und Kultur (Friedrichstr. 176-179) vor der offiziellen Eröffnung des Filmfestivals findet die Diskussion zum Thema Der Streamingmarkt in Russland und in Deutschland – aktuelle strategische Herausforderungen und Strategien statt. Wie ist die Situation in Russland? Der wichtigste Player auf dem legalen Streamingmarkt in Russland, der 40% der Zuschauer hält, ist das russische online video streaming service ivi , der an der Diskussion teilnimmt.

Wie sind die Herausforderungen für Filmfestivals und Kinos im Kontext der schnell wachsenden Online-Dienste: Konfrontation oder Synergie der Medien? Gibt es allgemeine Trends beim Onlinekonsum von Filmen in Russland und Deutschland? Welche Strategien verfolgen lokale Player im Wettbewerb mit globalen Marktführern? Wie behaupten sich legale online streaming services gegen die Piraterie?

ivi_logo_descriptor(1)

 

Russischer Theaterfrühling 2018: aktuelles russisches Theater

Bereits zum dritten Mal präsentiert Mediaost vom 17.-25. November das Festival „Russischer Theaterfrühling“ in Berlin. Zum Thema „Neues, zeitgenössisches Theater“ werden sieben Aufführungen im Deutschen Theater und Theater Aufbau Kreuzberg gezeigt. Die Themen sind dabei so vielfältig wie ihre ästhetische Verkörperung, denn die teilnehmenden Theatergruppen gehören zu den besten und lebendigsten Kollektiven Russlands: Theater.DOC, Theater der Interaktion, Theater Praktika und das deutsch-russische Theaterlabor Generic Space. Das Theaterfestival wird von einem spannenden Rahmenprogramm im Sprechsaal in Mitte begleitet. Es finden Vorträge, Kinofilme, eine Performance sowie Ausstellung statt.

Pressemitteilung Russischer Theaterfruehling 2018

Pressemitteilung RUSSISCHE UNABHÄNGIGE THEATER DISKUTIEREN IN BERLIN IHRE ZUKUNFT

Pressemappe Russischer Theaterfruehling 2018

theatertage_plakat_181016_druck.indd

 

Moskauer Tage in Berlin

Vom 13. bis 17. November veranstaltet Berlins Partnerstadt Moskau die „Moskauer Tage in Berlin“. Mit einem spannenden Veranstaltungsprogramm soll so die Bindung zwischen den beiden Städten verstärkt werden.

Pressemitteilung

Programm

 plakat moskauer tage1

Zwischen Kultur und Sport

Fußball ist nicht nur ein Sport, es ist auch ein Spiel, das im Spannungsverhältnis zwischen enormen Leistungserwartungen der Umwelt und seinem großen gesellschaftlichen Stellenwert steht. Für die vom Auswärtigen Amt Deutschland geförderte deutsch-russisch-französische Filmreihe „Fußball im Film“ ist gerade der große gesellschaftliche Stellenwert von Sport und Kunst ein Anknüpfungspunkt.

PressemitteilungZwischen Kultur und Sport

PressemitteilungFußball im Film

Pressemappe

pitch

AA_Web_de

„Fußball im Film” wird vom Auswärtigen Amt im Rahmen des ÖPR-Programms zum Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östl. Partnerschaft und Russland gefördert.

 

Trinationales Projekt zur Förderung von Integrationsstrategien

„No borders integration“ heißt das neueste Projekt der Mediaost GmbH, das den Austausch zwischen deutschen, französischen und russischen Flüchtlings- und Migrantenorganisationen fördert. Ziel des Projekts ist es, Vertreter der russischen Zivilgesellschaft aus dem Bildungsbereich mit Kenntnissen deutscher und französischer MigrationsexpertInnen, NGOs und SozialunternehmerInnen auf dem Gebiet der europäischen Migrationspolitik und ihren Best-Practices zur Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationserfahrung auszustatten. Gemeinsam mit starken Projektpartnern aus Frankreich, Deutschland und Russland werden dazu zwei Bildungsreisen nach Deutschland und Frankreich durchgeführt. Neues Wissen wird im Anschluss von den russischen ProjektteilnehmerInnen an ihre KollegInnen multipliziert und in Form neuer Projekte adaptiert.

Die erste Bildungsreise nach Frankreich fand vom 18. bis 22. Juni statt. Lesen Sie dazu unsere erste Pressemitteilung hier.

Unsere zweite Pressemitteilung zum Treffen in Berlin vom 20. bis 26. August 2018 finden Sie hier. Die dritte Pressemitteilung zum Treffen in Moskau vom 29. bis 30. Oktober 2018 finden Sie hier. Für einen allgemeinen Überblick zum Projekt rufen Sie bitte die Pressemappe hier auf.

PHOTO-2018-06-26-02-38-11_4

 

AA_Web_de

 „No borders integration“ wird vom Auswärtigen Amt im Rahmen des ÖPR-Programms zum Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östl. Partnerschaft und Russland gefördert.

Animationsfilmprojekt “Unsere gemeinsame Welt”

Die Mediaost GmbH ist als Medienpartner in das deutsch-russische Animationsfilmprojekt “Unsere gemeinsame Welt” eingebunden, das vom Auswärtigen Amt im Rahmen des ÖPR-Programms 2018 zum Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland gefördert wird. Im Projekt werden 10 Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren aus Deutschland und Russland gemeinsam kreativ und entwickeln in Zusammenarbeit und mit Unterstützung von Pädagogen und Animationsprofis einen 5- bis 7-minütigen Animationsfilm. Sie lernen dabei sich und ihre Kulturen kennen, bauen Vorurteile ab und wirken der Verhaftung von Stereotypen entgegen, mit dem Ziel, auch in Zukunft den Dialog zwischen Russland und Deutschland aufrecht zu erhalten und gemeinsame Projekte durchzuführen.

Zur ersten Pressemitteilung geht es hier. Zur zweiten Pressemitteilung geht es hier

Pressemappe“Unsere gemeinsame Welt”

IMG_9108

AA_Web_de

„Unsere gemeinsame Welt“ wird vom Auswärtigen Amt im Rahmen des ÖPR-Programms zum Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östl. Partnerschaft und Russland gefördert.